Donnerstag, 7. Februar 2013

"Die Rache des Chamäleons" von Åke Edwardson - Am Ende ein Spektakel!

Die Rache des Chamäleons
Åke Edwardson
Thriller
256 Seiten
Erscheinungsdatum: 15.02.2013
Ullstein
ISBN-13: 9783550080227



 Peter ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und hat alles, was er je wollte: Eine eigene Familie mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern. Doch plötzlich verändert ein einzelner Umschlag alles. Dort sind Fotos von seiner Familie und ein Schlüssel. Sie werden beobachtet und als er von Spanien aus angerufen wird, fängt er langsam zu ahnen, dass seine Vergangenheit, vor der er geflohen ist, nun wieder einholt, denn jemand glaubt Peter sei ihm noch was schuldig. 
Leider darf er dieses Problem nicht alleine lösen und muss somit seine Frau Rita in eine Welt bringen, in der Gewalt eine besondere Stellung hat. Werden sie dieses Abenteuer überstehen und danach noch gemeinsame Wege gehen oder wird die Wahrheit alles erschüttern?

Fazit:

Der Schreibstil ist schnörkellos und unkompliziert und passt gut zu der erzählten Geschichte. Hier und da gibt es einen Sprung in der Geschichte zwischen Gegenwart und Vergangenheit, der leider nicht immer deutlich gekennzeichnet ist und mich manchmal verwirrt hat. Aber nach einer kurzen Passage wusste man immer wo man gerade war. Die Spannung baute sich langsam auf und steigerte sich zunehmend.

Die Geschichte ist sehr kompliziert. Der Leser weiß nur, dass Peter in der Vergangenheit etwas verbrochen hat, aber man weiß nicht was es war oder worum es ging. Nach und nach erfährt man jedoch hier und da Einzelteile, die zunächst nicht zueinander passen, aber nach einer gewissen Zeit wird das Passierte deutlicher. Doch kaum hat man sich ein Bild gebildet, passiert wieder etwas, wo man wieder ein Stück zurückgeworfen wird und nicht mehr weiß ob es tatsächlich so war, wie man dachte. Diese Wechsel und neuen Informationen kommen jedoch so subtil und schleichend, dass man selbst die Bedrohung spüren kann, vor der Peter Angst hat.

Die Charaktere sind glaubwürdig und so gut beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen kann. Peters innere Zerrissenheit wird sehr deutlich und wiederum ein anderer Charakter ist zwar gefährlich, wirkt aber merkwürdigerweise freundlich und sympathisch.

Insgesamt war dies ein guter und spannender Thriller. Die bedrohliche und zerrissene Stimmung kommt besonders gut rüber und nimmt den Leser in eine andere Welt mit, die gefährlich und rachsüchtig ist! Absolute Leseempfehlung!

Was ich besonders mochte:

Das Ende war sehr unerwartet! Auf der einen Seite ist eine Entscheidung gefallen die ich nie erwartet hätte und auf der anderen Seite war es wohl nie, wie es schien. Das war wirklich ein sehr aufwühlendes und besonderes Ende!


Vielen Dank an Vorablesen und Ullstein für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Huhu^^
    Wollte nbur mal sagen, dass ich deinen Blog Morgen oder Montag vorstellen werde, ich hoffe dass es dir ein paar Leserchen mehr bringt ;)

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo May,

      supi ich freu mich schon drauf :)

      LG Juju

      Löschen
    2. So, hier ist die Blogvorstellung ;)

      http://mays-reviews.blogspot.de/2013/02/blogvorstellung-jujus-bucherkiste.html

      Ich hoffe ich kann ein paar Leser zu dir führen.

      Alles Liebe,
      May

      Löschen
    3. Vielen Dank! Ich freue mich sehr :) :)

      Liebe Grüße
      Juju

      Löschen
  2. Schöne Rezi ;) Das Buch klingt wirklich sehr spannend.
    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Filo,

      vielen Dank! Dafür, dass das Buch so kurz ist, hat es erstaunlich viel Inhalt :) und auch noch geschafft Spannung aufzubauen. Das Highlight ist jedoch der Schluss!

      LG Juju

      Löschen