Freitag, 31. Mai 2013

"Dead Ever After" von Charlaine Harris - The Final Sookie Stackhouse Novel!


Dead Ever After (Charlaine Harris)

Dead Ever After
Charlaine Harris
Fantasy
352 Seiten
Erscheinungstermin: 07.05.2013
Ace
ISBN: 9781937007881


Sookie fällt es sehr leicht Arlene eine erneute Anstellung zu verweigern, denn diese hatte schließlich dabei helfen wollen Sookie umzubringen. Als diese tot aufgefunden wird gilt Sookie als verdächtig. Trotz schwacher Beweise gerät sie hierdurch in Schwierigkeiten insbesondere weil auch andere Personen ihr nach dem Leben trachten. Zusätzlich hat sie schon seit längerer Zeit nichts mehr von Eric gehört und als sie erfährt warum, bricht eine Welt für sie zusammen. Es muss noch mehr Blut fließen um die Wahrheit ans Licht zu bringen und es muss noch viel gelitten werden um die Liebe zu finden.

Fazit:

Das Buch ist geschrieben wie gewohnt: Aus Sookies Perspektive locker, frech und unkompliziert aber mitreißend. Die Handlungen springen zwischen verschiedenen Szenen hin und her und es baut sich langsam ein Bild auf. Wie immer lässt die Autorin den Leser warten, wenn es um Sookies Liebesleben geht. 
Viele lockere Sprüche machen das Lesen sehr angenehm und unterhaltsam.

Die Charaktere sind bereits alle bekannt. Bei manchen erlebt man eine erstaunliche Wendung. Doch Sookie scheint sich nicht allzu sehr weiterzuentwickeln, was ich persönlich sehr schade finde, denn nach all dem was sie erlebt hat, finde ich die Sorge um die Wahl der Lipglossfarbe doch etwas lächerlich. Sie scheint noch immer nicht so recht zu wissen was sie möchte und leider wird das auf die Dauer etwas unglaubwürdig. Dennoch passt es auf eine komische Art und Weise, denn Sookie will na nichts sehnlicher als normal zu sein, aber natürlich mit den Annehmlichkeiten der übernatürlichen Wesen. 

Die Geschichte ist spannend. Man will weiterlesen und herausfinden wie es endlich endet. Sookie wird also verdächtigt Arlene umgebracht zu haben und glaubt ihr steht keiner bei. Doch da irrt sie sich. In den 12 Bänden davor gab es viele Charaktere die Sookie begleitet haben und auch im letzten Band wieder begleiten. Gemeinsam versuchen sie Sookie aus der Situation zu bringen...doch wie immer ist dies nur die Spitze vom Eisberg, denn Sookie hat noch Feinde aus alten Zeiten. Zusätzlich stürzt sie in ein Gefühlschaos wegen Eric, denn die Schlacht scheint irgendwie verloren zu sein. Doch Sookie kämpft auf allen Fronten.

Insgesamt ist dies ein sehr gelungener letzter Band, doch das Ende wird die Fans spalten. Das Buch war spannend und hatte alles was man braucht um den Leser in den Bann zu ziehen. Nachdem es in den letzten Bänden gefühlt einen kleinen Knick gab, wurde hier nochmal aus den Vollen geschöpft und die Serie anständig beendet. Das Ende hat mir persönlich jedoch überhaupt nicht gefallen, doch ich kann mir vorstellen, dass sich sehr viele Leser eben solch ein Ende gewünscht hätten. Es war eine gute Entscheidung die Geschichte hier zu beenden.

Was ich besonders mochte:

Besonders toll fand ich, dass hier nochmal einen Aufwind gab und das Buch wirklich zu einem Highlight wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen