Freitag, 14. Juni 2013

"City of Fallen Angels" von Cassandra Clare - Achtung Achterbahn :)



City of Fallen Angels
City of Fallen Angels
Mortal Instruments 4
Cassandra Clare
Fantasy
448 Seiten
Erscheinungsdatum: Oktober 2012
Margaret K. McElderry Books 
ISBN 9781442403550



 

Der Krieg ist zunächst gewonnen und Clary wieder in New York. Endlich erhält sie ihr Training und genießt die Liebe. Es herrscht Frieden zwischen den Unterweltlern und Schattenjägern. Alles könnte so schön sein. Doch nun tauchen wieder tote Schattenjäger auf und Simon kann Clary nicht helfen, denn wo auch immer er auftaucht, wird er von jemandem gefragt. Als dann auch noch Jace anfängt sich zurückzuziehen muss Clary wieder kämpfen. Dabei stößt sie auf dunkle Geheimnisse, die sie alles kosten könnten, sogar Jace.

Fazit:

Der Schreibstil fesselt und entführt in eine andere Welt. Die Beschreibungen sind so gut, dass man denkt, man sei selbst dabei. Dies und die schöne Sprache von Cassandra Clare machen es dem Leser einfach sich auf das Buch einzulassen. Die Spannung ist ähnlich aufgebaut wie auch bei den anderen Teilen dieser Reihe. Sie baut sich über das Buch hindurch auf und mündet in einem Spektakel am Ende und hält oftmals Überraschungen parat.

Die Charaktere sind so echt, als kenne man sie bereits. Dadurch, dass man schon die vorherigen Teile gelesen hat, hat man auch die ganze Entwicklung mitbekommen und fiebert regelrecht mit ihnen mit. Sie sind authentisch und glaubwürdig. Die Protagonistin Clary ist mutig und hilft allen ihren Freunden, auch wenn sie in Sachen Liebe immer hin und her gerissen ist, ob Jace sie auch wirklich liebt. Jace liebt Clary und ist einer der besten Schattenjäger, die es je gab. Aber die Vergangenheit haftet an ihm und er bestraft sich dafür selbst. Ich fand er bestraft sich zu viel, man könnte ja auch darüber reden, aber trotzdem passt alles gut zur Geschichte.
Simon kommt langsam als Vampir zurecht, aber er lebt alleine und nicht in einem Clan, denn er hat noch Probleme zu akzeptieren, dass er tot ist. Er wird von Band zu Band immer sympathischer. Insgesamt wachsen mir mittlerweile alle Charaktere ans Herz.

Die Geschichte wird komplizierter. Eigentlich ist Valentine besiegt, doch irgendjemand tötet wieder Schattenjäger. Auch Simon wird angegriffen und beschattet und scheint überall für irgendwelche Zwecke genutzt werden zu wollen. Jace scheint mehr Simon zu helfen und sich Clary zu distanzieren. So scheint sie wieder alleine dazustehen und versteht nicht was passiert, denn eigentlich war alles gut und sie können endlich zusammen sein. Als Jace ihr von seinen Träumen erzählt, versuchen sie beide das Problem zu lösen, doch so einfach ist es nicht und die Ereignisse überschlagen sich. Sie hat etwas getan, dass eine furchtbare Kettenreaktion verursacht hat und sie alle kosten könnte die sie liebt – sogar Jace.

Insgesamt war auch dieser Band wieder ein Highlight! Rasant, spannend und gefühlvoll, eine Achterbahnfahrt für die Gefühle. Besonders Nervenzerreisend war hier das Ende, denn das hätte ich nicht gedacht. Alles sah gut aus, bevor es dann aus dem Ruder geriet. Das ganze hinterließ mich schockiert und erstaunt. Ich muss schnell den nächsten Band lesen!

Was ich besonders mochte:

Ich fand besonders schön, dass in dem Band viel verziehen wurde. Die Beziehungen sind vielfältig und kompliziert und zu sehen, wie die Charaktere damit umgehen und zueinander finden ist schön.

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich muss sagen, dass ewige hin und her zwischen Jace und Clary hat mich in diesem Band etwas gestört und der Cliffhanger war mehr als fies :-P. Aber ich mag genauso wie du den Schreibstil von Cassandra Clare =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      da hast Du recht :) Ich bin schon gespannt wie es weitergeht und vor allem wie das ganze nun endet :)

      LG Juju

      Löschen