Montag, 16. September 2013

"A Game of Thrones" von George R. R. Martin - Ein Muss für alle Fantasy Fans!



A Game of Thrones
George R. R. Martin
Fantasy
864 Seiten
Erscheinungsdatum: 04.08.1997
Bantam
ISBN-13: 978-0553573404
English

Die deutsche Version erschien im Dezember 2010 beim Blanvalet Verlag unter den Titeln "Die Herren von Winterfell" und "Das Erbe von Winterfell".

Eddard Stark, der Herr von Winterfell, ist ein aufrichtiger, edler und tapferer Mann. Eines Tages wird er vom König an den Hof gerufen um ihn in allem zu beraten. Eddard verlässt dafür sein Heimat und sieht sich am Hof vielen Intrigen, Verschwörungen und grausamen Menschen gegenüber stehen, die alle nur eines wollen: die Krone an jemand anderen weiterreichen. Während Eddard in einen langen Kampf am Hof verwickelt ist, steht auch sein Sohn und zukünftiger Herrscher des Nordens vor einer Herausforderung, denn er muss sich einer uralten macht stellen.

Fazit:

Der Schreibstil der englischen Ausgabe ist nicht einfach, aber dennoch gut zu lesen und hat einen düsteren Charakter. Man fühlt sich richtig in die eisigen Weiten der Starks versetzt. Es ist alles recht kühl und distanziert und düster. Die Atmosphäre ist super gelungen und vermittelt dem Leser ein unheimliches Gefühl, welches hier recht gut reinpasst. Zwischendurch gibt es auch recht spannende Abschnitte, bei den ma nicht aufhören möchte zu lesen.
Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die den Namen des jeweiligen Charakters tragen, um den es in dem Kapitel geht. Man weiß jederzeit wo man sich gerade befindet.

Die Charaktere sind erstaunlich tiefgründig und kompliziert. Man muss mit ihnen immer erst mal warm werden, aber sobald dies geschehen ist kann man sich ohne Schwierigkeiten in sie hineinversetzen und mit ihnen mit fiebern oder eben auch nicht. :)
Hauptsächlich geht es um Eddard Stark, seine Frau, seine Kinder und den König Robert. Jeder hat seine guten und schlechten Seiten und versucht sich auf seine ganz eigene Art durch das Leben zu kämpfen.

Die Geschichte ist vorerst sehr einfach, wird aber schnell kompliziert und entführt den Leser in eine ganz andere Welt. Eddard wird von seinem Freund, dem König, gebeten seine Hand zu sein. Dafür muss er einen großen Teil seiner Familie zurücklassen und das fällt ihm schwer, insbesondere weil der Winter bald kommen wird und das Überleben schwer wird. Dennoch spricht vieles dafür und er willigt ein. Dadurch müssen viele seiner Kinder einen Lebenswandel akzeptieren. Die Töchter gehen mit, zweiSöhne bleiben wo sie sind und übernehmen zu Hause die Verantwortung und der uneheliche Sohn geht zur Mauer um sich dort ganz anderen Problemen zu stellen. Während es am Hof nur um Machtspiele und Intrigen geht, bestehen an der Mauer ganz andere Gefahren. Dort verschwinden Menschen. Scheinbar werden sie von sehr mächtigen und mystischen Gestalten getötet, die außerhalb des Königreichs leben und nicht wie Menschen sind. Dieser Geschichtsstrang entwickelt sich jedoch viel langsamer als der höfische und überdeckt das gesamte Buch mit dieser einzigartigen kühlen und unheimlichen Atmosphäre.

Insgesamt betrachtet ist das eine fantastische und äußerst lesenswerte Geschichte, die von ihrer Größe auch an Herr der Ringe erinnert. Man findet sich in einer komplett anderen Welt wieder, lernt viele neue Leute kennen und lacht und leidet mit ihnen oder um sie. Der Autor weiß es seinen Leser immer wieder zu überraschen und manchmal auch zu schockieren, aber genau das macht es umso interessanter! Ein Muss für alle Fantasy Fans!

Was ich besonders mochte:

Bisher hat es mir der Charakter John Snow sehr angetan. Er scheint sehr schlau und ruhig zu sein und ich bin gespannt wie es mit ihm weitergeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen