Montag, 23. September 2013

"Hauchnah" von Virna DePaul - Ein erotischer Krimi mit viel Spannung



Hauchnah
Virna DePaul
Krimi (Erotischer Krimi)
316 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.08.2013
Mira
ISBN-10: 3862787427

Natalie Jones ist Photographin aus Leidenschaft und damit sehr erfolgreich. Als sie auf einem Marktplatz eine Serie schießt passiert es plötzlich – es wird dunkel! Natalie ist erblindet und sieht fast nichts mehr. Doch auf den Fotos von Marktplatz könnte etwas zu sehen sein, dass bei den aktuellen Mordermittlungen von Liam McKenzie von großer Hilfe sein könnte. Natalie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, hat jedoch Angst sich ihrer Leidenschaft hinzugeben. Und auch Liam zögert nicht umsonst, denn der Mörder weiß auch von ihren Fotos…

Fazit:

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Ohne Schnörkel und ohne sonstige Auffälligkeiten startet der Leser in eine spannende und leicht bedrückende Geschichte. Regelmäßig wird hier auch für Spannungsmomente gesorgt, sodass es zu keiner Zeit langweilig wird.
Auch die Kapitelaufteilung ist gefühlt sehr angenehm, da es eher viele kleinere aber dennoch nicht zu kleine Kapitel gibt und man jederzeit einen guten Ausstieg finden kann.

Die Charaktere sind gut beschrieben. Alle erscheinen dem Leser sympathisch und werden von der Autorin gekonnt in Szene gesetzt und mit Besonderheiten ausgestattet.
Natalie ist die Protagonistin und von ihren Gefühlen und Gedanken erfährt der Leser am meisten. Sie hat sehr stark damit zu kämpfen, dass sie nie wieder sehen können wird und scheint dies nicht recht akzeptieren zu wollen. Aber ihre Gefühle spielen dort nicht mit und das was sie für McKenzie empfindet verwirrt sie bis auf Äußerste.
McKenzie ist ein Cop mit Leib und Seele. Dieser Beruf ist wie maßgeschneidert für ihn, deshalb ist er auch sehr gut darin. Doch seine Gefühle einer Zeugin gegenüber sind bedenklich und treiben ihn an den Rand des Wahnsinns.
Beide sind sehr schnell ins Herz geschlossen und der Leser leidet mit ihnen mit. Es gab zwar auch einige Momente in den man sich fragt ob sie wirklich beide so halsstarrig sein müssen aber das war nicht so aufdringlich, dass es konstant gestört hätte.
Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben und authentisch, lediglich vom Mörder erfährt man nicht viel, aber das ist nicht schlimm, da die wahren Drahtzieher mehr von sich preisgeben.

Die Geschichte ist vielfältig. Natalie erblindet und hat am letzten Tag noch Fotos gemacht, die helfen könnten ein Verbrechen aufzuklären. Sie selbst ist sich dessen nicht bewusst, doch als sie zum ersten Mal angegriffen wird und dabei nur knapp entkommt, lernt sie den Special Agent Liam McKenzie kennen. Die sexuelle Anziehung ist sofort auf beiden Seiten vorhanden doch es gibt genug Gründe für Beide sich zunächst zurückzuhalten. Beide geraten in Selbstzweifel und fangen an sich Dinge einzureden, doch die Arbeit an dem Fall hält sie nah beieinander. Doch auch der Mörder hat ein Auge auf Natalie geworfen und er ist bereit alles dafür zu tun um seine Entdeckung zu verhindern und er ist dabei nicht der Einzige.
Der gesamte Fall wirkte nicht aufgesetzt und war kompliziert genug um das Interesse des Lesers anzustacheln.

Insgesamt betrachtet ist dies ein erotischer Krimi mit dem gewissen Etwas, viel Prickeln und vielen spannenden Stellen. Die Geschichte ist erstaunlich kompliziert und lässt dennoch nichts zu kurz kommen. In nur zwei Lesesessions war ich damit durch und sehr zufrieden. Der Krimi war sehr gut und spannend und der erotische Teil darin war nicht übertrieben und dafür sehr sinnlich. Das einzige was vielleicht ein wenig viel war, waren die Selbstzweifel Natalies. Aber alles war noch im gut nachvollziehbaren Bereich.
Wer also einen spannenden Krimi mit einem Schuss Erotik sucht, ist hier bestens bedient!

Was ich besonders mochte:

Mir hat Jase sehr gut gefallen auch wenn er hier nur eine Nebenrolle spielte. Ich hoffe sehr darauf auch irgendwann seine Geschichte lesen zu können.


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an:

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen