Mittwoch, 26. Februar 2014

"Nachtmahr - Das Erwachen der Königin" von Ulrike Schweikert - Mitreißender und spannender Auftakt der Nachtmahr-Trilogie!


http://www.randomhouse.de/Presse/Paperback/Nachtmahr-Das-Erwachen-der-Koenigin-Roman/Ulrike-Schweikert/pr367280.rhd
Nachtmahr 1 
Das Erwachen der Königin
Ulrike Schweikert
Roman
416 Seiten
Erscheinungstermin: 13.01.2014
Penhaligon
ISBN: 978-3-7645-3084-6

Sie ist schön, sie ist verführerisch und sie ist sehr gefährlich…
Lorena ist am Tage eine unscheinbare junge Frau, doch jede Nacht verwandelt sie sich in ein wunderschönes Wesen, dem kein Mann widerstehen kann und das zudem von unbändiger Lust getrieben ist. Als sie jedoch auf ihre große Liebe Jason trifft versucht Lorena das dunkle Wesen in ihr zu bändigen, ohne zu wissen was noch alles auf sie zukommt…

Fazit:

Der Schreibstill ist durchwegs angenehm, sehr emotional und mitreißend. Der Leser wird durch einen spannenden Einschub am Anfang direkt abgeholt. Dann lernt man die Protagonistin langsam kennen und erfährt viel über ihr Leben. Es gibt verschiedene abgehobene Passagen während des ganzen Buches. Die kursiven stehen für Selbstgespräche mit dem Nachtmahr in ihr und die andere Schriftart für Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit. Diese sind gut in die Geschichte integriert, aber führen dennoch nicht zu Verwirrungen.

Die Charaktere sind gut beschrieben. Den Nachtmahr Raika lernt man als erstes kennen. Sie ist attraktiv und vergnügt sich gerne. Männer sind für sie dabei Mittel zum Zweck. Lorena, die Protagonistin, ist anders. Sie kämpft gegen den Nachtmahr in sich selbst und möchte niemanden ausnutzen, zudem der Nachtmahr auch Männern schadet. Lorena ist eher eine durchschnittliche Frau und dadurch unglaublich sympathisch. Als sie einen alten Schulfreund trifft, verliebt sie sich wieder Hals über Kopf in ihn. Doch um eine Chance auf eine normale Beziehung zu haben muss sie den Nachtmahr bändigen, um ihn zu schützen. Der innere Kampf wird hier gut dargestellt.
Andere Charaktere kommen etwas kürzer, sind aber auch gut beschrieben und glaubwürdig. Vermutlich wird man sie in den nächsten Bänden näher kennenlernen.

Die Geschichte ist mitreißend. Lorena verwandelt sich jede Nacht in ein dunkles Wesen, welches nur seine Gier befriedigen möchte. Doch sie schadet damit auch anderen Menschen und kann sich an viele Situationen nicht mehr erinnern. Als sie dann Jason wieder begegnet und sich erneut in ihn verliebt, will sie den Mahr bändigen. Doch wie? Sie möchte Jason unter keinen Umständen schaden. Bei ihren Nachforschungen erfährt sie viel über ihre Vergangenheit und lernt auch, dass sie nicht die Einzige ist. Was sie zu dem Zeitpunkt allerdings noch nicht weiß ist, dass die Anführerin der Nachtmahre noch viel mit ihr vor hat.

Insgesamt war der erste Teil von Nachtmahr sehr mitreißend und spannend. Gut geschrieben, liebenswürdige Charaktere, eine Prise Erotik und eine spannende Geschichte machen den mix perfekt und lassen den Leser auf den nächsten Band warten, in dem die Geschichte verspricht noch spannender zu werden.

Was ich besonders mochte:

Jason fand ich besonders liebenswert und hätte gerne mehr von seinem Standpunkt erfahren. 


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an:
http://www.randomhouse.de/penhaligon/


Kommentare:

  1. Das hört sich richtig gut an, schöne Rezi. Ich hatte das Buch ja schon auf dem Schirm, aber dann gab es so viel anderes was kam. Irgendwann weiß man gar nicht mehr was man lesen soll. Aber ich merk mir das Buch nochmal. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katja,

      ja das kenne ich :) Das Buch ist aber definitiv lesenswert! Ich habe es in Rekordzeit runtergelesen :)

      LG
      Juju

      Löschen