Donnerstag, 17. April 2014

"Indigo - Das Erwachen" von Jordan Dane - Guter Auftakt mit kleinen Schwächen



http://www.mira-taschenbuch.de/programm-fruehjahrsommer-2014/darkiss/indigo-das-erwachen/
Indigo – Das Erwachen (1)
Jordan Dane
Fantasy
368 Seiten
Erscheinungstermin: 10.03.2014
Darkiss
Mira
ISBN: 978-3-95649-017-0


"Ich will dich sehen, aber es ist zu gefährlich. Du darfst nicht nach mir suchen. Versprich es mir." Als Rayne diese Nachricht von ihrem Bruder Lucas auf ihrem Anrufbeantworter hört, ist sie verwirrt. Sie macht sich sofort auf die Suche nach ihm, doch er ist auf der Flucht und nicht einfach zu finden. Er flieht vor den Leuten, die ihn betäuben und wegsperren wollten, und diese sind gefährlich.
Bei ihrer Suche trifft sie auf den verschwiegenen und mysteriösen Gabe, der ganz besondere Fähigkeiten hat, die ihr helfen könnten Lucas aufzuspüren. Doch das ist nicht der einzige Grund warum sie sich von ihm angezogen fühlt.

Fazit:

Der Leser erlebt die Abenteuer der verschiedenen Charaktere im Wechsel. Die Abschnitte sind gut unterteilt und haben eine angenehme Länge. Besonders gut gelungen ist auch der Perspektivenwechsel. Man hat als Leser das Gefühl, dass die Person über die man gerade liest auch der Protagonist ist, obwohl nicht die Ich-Perspektive verwendet wurde. Alle Gefühle und Gedanken werden gut vermittelt. Einziges Manko am Schreibstil ist die etwas plumpe Übersetzung. Bestimmte Momente werden mit Floskeln abgespeist, obwohl hier deutlich mehr drin gewesen wäre.

Die Charaktere sind gut beschrieben und wirken sofort entweder sympathisch oder abstoßend. Dazwischen gibt es zwar leider kaum was, aber das ist bei der Länge des Buches ganz ok.
Rayne, Lucas, Gabe und Kendra stehen dabei besonders im Vordergrund. Ihre einzelnen Geschichten starten sehr gut, bleiben dann aber relativ seicht. Das fällt aber kaum negativ auf, da die Geschichte genug Action bietet.

Die Geschichte ist unterhaltsam. Es gibt Indigo Kinder die besondere Fähigkeiten haben. Davor haben die Erwachsenen „Normalos“ so viel Angst, dass sie sie alle einfangen und wegsperren wollen. Dabei sind ihnen alle Mittel recht und das Ganze passiert verdeckt, ohne dass es jemand mitbekommt. Die Indigo Kinder merken, dass langsam die Zeit gekommen ist, sich zu wehren.

Insgesamt betrachtet ist dies ein vielversprechender Auftakt in eine neue Serie. Die Geschichte ist rasant erzählt und bietet Action und Spannung, sodass man über die etwas oberflächlichen, aber sympathischen, Charaktere hinwegsehen kann. Das Ende konnte ich hier leider erraten, aber während der Geschichte gab es sonst keine Situationen die komplett zu erwarten waren.

Was ich besonders mochte:

Gabes Geschichte und Fähigkeiten sind sehr interessant und ich erhoffe mir mehr davon im nächsten Band!


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an:
http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/darkiss/ http://www.bloggdeinbuch.de/ 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen