Sonntag, 17. August 2014

"Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins - Roman über Freundschaft, eine heimliche Liebe, Glück und Leid

http://www.droemer-knaur.de/buch/7938187/die-achse-meiner-welt
Die Achse meiner Welt
Dani Atkins
Roman
320 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.08.2014
Knaur
ISBN: 978-3-426-51539-6

Rachel ist jung, beliebt und möchte gerade ihr Studium beginnen als ein Unfall ihr Leben zerstört. Ihr bester Freund ist tot und sie hat alle Freunde vergrault und ist unglücklich. Als sie fünf Jahre später erneut im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich alles anders. Ihr bester Freund ist an ihrer Seite und sie ist verlobt. Rachel versteht nicht wie es sein kann, dass sie plötzlich das Leben lebt, welches sie immer haben wollte. Doch wie soll sie einfach so weiterleben, mit dem Wissen, was im anderen Leben passiert ist?

Fazit:

In einer schönen und ausgereiften Sprache erlebt der Leser die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Rachel. Die Stimmung ist teils nüchtern bis düster, wenn Rachel ihr Unglück beschreibt, und mündet dann in Verwunderung, Ungläubigkeit und Humor als ihr zweites Leben anfängt. Ganz zum Schluss kippt die Stimmung nochmal sehr stark. 
Das Buch ist mitreissend und spannend geschrieben und holt den Leser schon ganz zu Beginn ab.
Der Aufbau ist wie folgt: Vorstellung und Unfall, dann das erste Leben 5 Jahre danach, Umschwung und zweites Leben danach, Auflösung.

Es gibt viele Charaktere im Buch, doch nur die Protagonistin Rachel und ihr bester Freund Jimmy sind besonders ausgereift. Rachel ist eine ambitionierte junge Frau, wenn auch mit etwas zu wenig Selbstbewusstsein. Nach dem Unfall ist sie allerdings ein Wrack, da sie sich die Schuld an Jimmys Tod gibt. Sie ist der Meinung sie verdiene keine Freude im Leben mehr. Als das zweite Leben beginnt ist sie nicht in der Lage sofort aus ihrer Haut zu schlüpfen und wehrt sich zunächst gegen das schöne Leben. 
Jimmy ist ein sehr sympathischer Kerl, so wie man sich einen besten Freund eben vorstellt, nur dass er immer ein wenig aufmerksamer ist, als es eine Freundschaft zulässt. Da so gut wie jeder Mensch weiß wie es ist heimlich für jemanden zu schwärmen, wirkt er umso echter und man schliesst ihn sofort ins Herz.

Die Geschichte ist mitreissend und sehr rührend. Nach der Schule treffen sich die Freunde um noch einmal gemeinsam zu Essen, bevor jeder zu studieren beginnt und sich ihre Wege trennen. Doch ein Unfall nimmt ihnen nicht nur einen Freund, sondern verändert ihre Leben nachhaltig. Besonders Rachel ist betroffen. Doch als sie fünf Jahre später erneut im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich alles anders. Sie zweifelt an der neuen Realität und versucht sich und allen anderen zu beweisen, dass die Geschichte anders ist. Doch sie findet keine Beweise, außer die in ihrem Kopf. Ist es nun wahnsinniges Glück oder ist sie verrückt geworden? Diese Frage bleibt bis kurz vor Schluss unbeantwortet, wo die Geschichte eine drastische Wendung nimmt.

Insgesamt eine tolle Geschichte! Sie erzählt über Freundschaft, eine heimliche Liebe, Glück und Leid. Dabei ist sie unvorhersehbar und lässt auch den Leser verwundert weiterlesen, bis zum großen Finale, dass noch einmal alles sprengt. Haltet zum Schluss die Taschentücher bereit! Überaus gelungen!

Was ich besonders mochte:

Den Charakter Jimmy fand ich besonders toll, weil er wirklich sehr "echt" rüberkam und ich mir die Geschichte dadurch sehr gut vorstellen konnte.


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an:
http://www.droemer-knaur.de/unsere-verlage
http://www.vorablesen.de/

1 Kommentar:

  1. Mir gefiehl die Geschichte auch gut. Und Jimmy ist wirklich ein toller Charakter. Auch Rachel konnte mich überzeugen.
    Deine Rezi ist wirklich sehr schön geschrieben. In vielen Punkten stimme ich dir zu.
    Liebe Grüße,
    Kathi
    P.S. bei mir läuft derzeit ein kleines Sommergewinnspiel. Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?!

    AntwortenLöschen