Dienstag, 30. Juni 2015

"City of Heavenly Fire" von Cassandra Clare - Hervorragendes, langersehntes Finale!


http://books.simonandschuster.net/City-of-Heavenly-Fire/Cassandra-Clare/The-Mortal-Instruments/9781442416901

City of Heavenly Fire
The Mortal Instruments 6
Cassandra Clare
Fantasy 
768 Seiten 
Erscheinungsdatum: Mai 2015 
Margaret K. McElderry Books  
Englisch
ISBN 9781442416901

Sebastian Morgenstern ist auf dem Feldzug gegen die Nephilim und er schafft es eine eigene Armee aus ebendiesen auf seine Seite zu ziehen. Noch nie haben Nephilim gegen ihre eigenen Leute gekämpft. Clary, Jace, Isabelle, Simon und Alec begeben sich in größte Gefahr, als sie in die Dämonenwelt eintreten um die Schattenjäger und die ganze Welt vor Sebastian zu retten. Dochder Preis ist hoch: Es werden Leute sterben und Lieben geopfert werden im großartigen Finale der Serie.

Fazit:

Clares Schreibstil ist nach wie vor umwerfend. Spannend, gefühlvoll, witzig und wirklich leicht zu lesen. Der Leser taucht sofort in die Welt der Schattenjäger ein und fiebert mit den Protagonisten mit.

Die Geschichte ist höchst spannend. Die Charaktere sind mitreissend und unterschiedlich. Man hat sie längst ins Herz geschlossen und versteht ihre Handlungen, als wären es eigene Freunde.
Clary und Jace finden immer mehr zueinander, aber es tun sich auch dunkle Abgründe auf, denn der bisherige Kampf gegen Sebastian hat Spuren hinterlassen. Auch die noch zu definierende Beziehung zwischen Isabelle und Simon ist irgendwie süß. Da haben sich zwei ganz unterschiedliche Charaktere gefunden und versuchen herauszufinden wo sie stehen. 
Alec und Magnus sind zwar getrennt, aber so zufrieden ist damit niemand. Ob die Fehler von Alec verzeihbar sind? Und Magnus ist schon so alt...kann er überhaupt richtig lieben?
Zusätzlich passieren schlimme Dinge und die Freunde müssen, trotz ihrer Probleme zusammenhalten und funktionieren, denn Sebastian ist sehr schlau. Mit dem Kelch schafft er es Schattenjäger umzudrehen und gefügig zu machen. So verlieren die Schattenjäger ihre eigenen Kämpfer und Freunde und werden immer schwächer. Also geht es ab in die Dämonenwelt....und die ist noch viel gefährlicher als alles bisher. Zudem kann Jace das Feuer in ihm nicht kontrollieren....

Insgesamt ist es ein großartiges Finale. Spannung, Spaß, Liebe und Action, ebenso wie Herzschmerz sind zu finden. Clare nutzt auf überzeugende Art und Weise die volle Bandbreite der Gefühle um den Leser in ihre Welt zu entführen. Einfach wunderbar!

SPOILERGEFAHR
Was ich besonders mochte/nicht mochte:

Das Ende war hervorragend gelöst! Es war so spannend und so traurig...aber Clare schafft es einen doch noch zu überraschen und selbst das noch irgendwie wieder ins Lot zu kriegen. Ich fand es irgendwie sogar gelungener als in der Infernal Devices Serie. Wobei hier natürlich ziemlich eindeutig nochmal nachgeschoben wird wie das mit Jem damals gelaufen ist. Das war wirklich schön....es ist so als fände mit diesem Band auch die Infernal Devices nochmal ein Ende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen