Dienstag, 3. Januar 2017

"Dark Wild Night - Weil Du Der Einzige Bist" von Christina Lauren - Eine gute Geschichte für Zwischendurch

Dark Wild Night - Weil Du Der Einzige Bist
Christina Lauren
Roman
368 Seiten
Erscheinungsdatum: 05.12.2016
MIRA Taschenbuch
ISBN: 978-3956496592


Für die junge Lola läuft es richtig gut, denn ihre Graphic Novel ist so gut eingeschlagen, dass sie nun verfilmt wird. Dadurch verbringt sie viel Zeit mit ihrer Arbeit. Nebenbei schwärmt sie für Oliver, der ihr jedoch bereits einen Korb gegeben hat. Das findet, der Comicladenbesitzer Oliver zwar gut, aber auch doch wieder nicht, denn er findet seine beste Freundin Lola plötzlich ziemlich heiß. 

Fazit:

Der Schreibstil vom Autorinnenduo Christina Lauren ist gut. Man kann es sehr gut lesen ohne irgendwelche Stolpersteine. Es ist flüssig und modern geschrieben und meist aus der Sicht des Protagonisten. In diesem Fall sind es zwei Protagonisten: Lola und Oliver. Ihre Sichtweisen wechseln von Kapitel zu Kapitel. Das ist Geschmacksache. Man kommt hier nicht durcheinander, was ich schon recht gut finde.

Die Charaktere haben mich etwas enttäuscht. Lola ist eine junge Frau, die eine Graphic Novel gezeichnet hat, die jetzt verfilmt wird. Zusätzlich spukt ihr Oliver im Kopf rum, ihre heimliche Flamme, mit der sie schon mal zum Spaß verheiratet gewesen war. Sie ist zwar eigentlich selbstbewusst aber naja bei Liebe verwandeln sich Frauen scheinbar in Nervenbündel die nichts mehr auf die Reihe bekommen und dann sehr unberechenbar werden.
Oliver wird als sehr gut aussehen beschrieben und selbstsicher. Das scheint auch hier und da mal so, aber meist kommt er einem vor wie ein Nerd der ein wenig gut aussieht. Ich finde gerade die Kapitel aus seiner Sichtweise lassen ihn sehr unsexy wirken, denn er wirkt teils verunsichert und teils meckernd. Insgesamt fehlte es mir bei den Charakteren etwas an Tiefe. Sie waren irgendwie zu unaufgeregt normal.

Lola hat gerade viel Stress. Ihr Comic wird verfilmt und sie ist mit den Studios am verhandeln. Oliver scheint plötzlich auch greifbar zu sein. Sie schwärmt schon lange für ihn, aber verhält sich natürlich was das angeht erstmal wie 13 statt 23. Doch plötzlich geht es rund und es wird recht heiß, bevor Lolas Leben etwas aus dem Ruder läuft.
Es ist gut geschrieben und es ist an sich ganz unterhaltsam, denn es gab auch ein paar witzige Charaktere wie Not-Joe. Allerdings wirkte alles etwas zu gewollt. Wenn man es so will war es mir nicht ausbalanciert genug. Die Probleme und Lolas Taktik damit umzugehen, wirkten befremdlich und es fehlte dem Ganzen das gewisse Etwas.

Insgesamt gesehen ist es eine ganz nette Story, die recht sexy Abschnitte hat und auch kurzweilig unterhalsam ist. Wenn man nicht zu viel erwartet, wird man auch nicht enttäuscht. Der Schreibstil kaschiert die Schwächen der Charaktere recht gut und es ist eine gute Geschichte für Zwischendurch.



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an:



1 Kommentar:

  1. Hey =)

    Das hast du aber sehr diplomatisch formuliert =). Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr gelungen und daher wandert auch dieses Buch direkt auf meine Wunschliste =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen